Gesundes Eis?! Nice Cream!

Hallo Allerseits, nach einem kleinen ‚Päuschen‘ bin ich wieder am Start und stelle euch heute, passend zum sonnigen Wetter, eine besondere Art der Erfrischung vor. <3

Stellt euch vor, es gäbe gesundes Eis. Erfrischend, süß aber trotzdem wenige Kalorien. Für viele Schleckermäuler ein Traum –  bis jetzt! Der Trend der ‚Nice Cream‘ kommt (wie gewohnt) aus den USA und bezeichnet, einfach gesagt, gefrorene Bananen. Denn beim pürieren und zerkleinern der gefrorenen Bananen kommt eine Konsistenz heraus, die der von richtigem Eis zum verwechseln ähnlich sieht. Wer keine Bananen mag, kann auch Erdbeeren, Himbeeren, Mangos… zu Nice Cream verarbeiten – mit dem passenden Topping eine echte Bereicherung für die Menschheit! 😀

Und wer jetzt denkt: „Wie kann gesundes Eis auch noch lecker schmecken?!“, der sollte schnell weiter scrollen und sich von meinen 3 Nice Cream-Rezepten überzeugen und inspirieren lassen. Viel Spaß! <3

 

Salted Caramel Nice Cream

Zutaten:

  • ♥  4-5 Bananen
  • ♥  Datteln
  • ♥  „Milch“ (Hafer-, Reis-, Mandel-,…) (unbedingt eine gesunde Alternative)
  • ♥  echter Kakao
  • ♥  Honig
  • ♥  Haferflocken
  • ♥  geraspelte Kokosflocken
  • ♥  etwas Salz

 

Ein paar Grundschritte für die (das?) perfekte Nice Cream bleiben immer die selben, egal was für eine Geschmacksrichtung am Ende mal herauskommen soll. Als Erstes werden immer die gefrorenen Bananen mit etwas Soja-, Reis-, oder WasAuchImmer-Milch in einem Mixer gegeben und solange gerührt und geschüttelt, bis die Eis-Konsistenz erreicht ist. Dabei ist jedem selbst überlassen wie cremig oder fest das Eis am Ende werden soll.

 

 

Und nachdem dieser Schritt getan ist, kann man seiner Fantasie freien Lauf lassen und alles reinhauen, was man möchte. Ob Früchte, Nüsse, Haferflocken, Kokos oder ob man es einfach so lässt und einfach so genießt (übrigens auch nackt total lecker 😀 ), ist egal, Hauptsache die Zutaten der Nice Cream sind (wenigstens relativ) gesund.

Also dachte ich mir einfach mal ich probiere etwas Schokoladiges, etwas Fruchtiges und etwas Frisches aus. Das tolle an allen Nice Creams ist, dass sie ohne jegliches Zugeben von Zucker super süß sind, was natürlich am Obst liegt das, wie schon gesagt, die Basis der Nice Cream bildet. Perfekt also für alle Süßen unter uns. 😛

Damit das pure Eis also nicht so langweilig ist, habe ich als Topping etwas Rawnola zubereitet (rohes Granola (= gebackenes Müsli), also ohne backen). Durch das Zusammenmischen von Haferflocken, Datteln (unbedingt Entkernen, hab ich vergessen und hatte lauter kleine Körner in meinem Eis) und Kokosraspeln bekommt man ein knuspriges und süßes Rawnola, dass man schön in den Fingern zu kleinen Kügelchen rollen und auf’s Eis drapieren kann.

 

 

Da es eine Salted Caramel Nice Cream ist, habe ich das pure Eis mit etwas Salz vermengt und etwas Kakao mit Honig vermischt, dass dann mein Fake-Caramel-Schoko-Saucen-Dings-Bums war, und ich zum Schluss auf mein Eis getropft habe – Fertig!

 

.

Bananen-Granatapfel Creme mit eisigem Beeren Frappee

Zutaten:

  • ♥  2-3 Bananen
  • ♥ gefrorene Beeren/andere Früchte
  • ♥  1 Granatapfel
  • ♥  weiße Schokolade
  • ♥ Kokosraspeln
  • ♥  Milch (-„-)
  • ♥ Topping (Passionsfrucht, Granatapfel etc.)

 

Am Liebsten mag ich ja sowieso fruchtiges Eis, wie Mango, Kirsch oder Himbeer. Also habe ich mich als nächstes an einem Eis mit Frappee versucht, dass ich ganz einfach mit roten Früchten und etwas Kokos gemacht habe.

Diesmal habe ich auch in die Grundmasse ein Stückchen weiße Schokolade dazu gegeben, was man aber leider kaum geschmeckt hat. 😀

 

 

Zwischen Bananen- und Beereneis habe ich Granatapfelstücken im Glas verteilt, um die beiden Sorten schön zu trennen. Oben drauf kam dann noch eine halbe Passionsfrucht (die besten Früchte überhaupt) und, wer hätte es gedacht, ein paar Kokosraspeln und fertig ist mein Favorit – Bananen-Granatapfel Creme mit eisigem Beeren Frappee.

 

.

Orangen-Butterkeks Nice Cream

Zutaten:

  • ♥  4-5 Bananen
  • ♥  Butterkekse
  • ♥  Milch (-„-)
  • ♥  weiße Schokolade
  • ♥  1 Orange
  • ♥  Mandeln (optional)

 

 

Diesmal kommen zum Standard-Bananen-Eis 2-3 Scheiben einer Orange, die wirklich das ganze Eis total fruchtig und frisch machen. Weiße Schokolade, die man nicht schmeckt, habe ich auch wieder dazu gegeben, einfach weil ich sie loswerden musste. 😀

Das Eis wollte ich schichten, also habe ich mit einem Fleischklopfer ein paar Butterkekse zermalmt und die Krümel abwechselnd mit dem Eis in mein Glas gefüllt. Mit Orange, Butterkeks und Schokolade verziert schmeckt diese Nice Cream genauso gut, wie sie aussieht!

 

 

Ich kann jedem Eisliebhaber empfehlen, auf die gesunde Variante umzusteigen, denn diese ist in jedem Fall mindestens genauso gut, wenn nicht besser, als das beste Italienische Eis der Welt, denn: es ist hausgemacht! <3

Und damit wünsche ich euch noch einen schönen und gesunden Tag, bis zum nächsten Mal!

Luca

print

Das könnte dir auch gefallen

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.