Was nimmt man auf eine einjährige Backpacker-Reise mit? Packliste + Flight Essentials 𝐍𝐞𝐮𝐬𝐞𝐞𝐥𝐚𝐧𝐝 ⌗𝟐

Hello friends und willkommen zu einem brandneuen Blogpost! 😀

Langsam wird es ernst, denn in 5 Tagen geht es für mich nach Neuseeland und heute in einer Woche bin ich bereits in Auckland gelandet. Und weil mir nur noch ein paar Tage in Deutschland geblieben sind, stecke ich natürlich mitten in den finalen Vorbereitungen für mein Jahr am anderen Ende der Welt.

Warum gerade Neuseeland?

Was packe ich ein?

In den letzten paar Tagen musste ich feststellen, dass für einen zweiwöchigen Sommerurlaub zu packen, nichts zum Vergleich dazu ist, für ein Jahr zu packen. Trotz dass man anstatt mehr, sogar eher weniger Klamotten einpackt, ist die größte Schwierigkeit einfach nichts zu vergessen und an alles zu denken, was man braucht. Aber was braucht man überhaupt wirklich? Diese Frage ist gar nicht so leicht zu beantworten, wenn man ’nur‘ 35 kg zur Verfügung hat, um alles unterzubringen. Natürlich möchte man nicht zu viel mitnehmen, immerhin reist man ja nicht ins tiefste Afrika, wo es keine Möglichkeit gibt, Dinge, die man eben nicht mitgenommen hat, zu besorgen. Trotzdem gibt es einige Essentials, die man besonders während des Fluges und einige Tage nach der Ankunft braucht, um nicht sofort in Stress zu geraten, weil man nach der Landung erstmal einen Großeinkauf tätigen muss.

Und genau aus diesem Grund habe ich während der letzten Tage eine Packliste zusammengestellt, die alle Dinge beinhaltet, die ich für wichtig halte, wenn man auf reisen geht. Dabei ist es egal wie lange, die Sachen, die man dabei haben sollte, bleiben gleich, lediglich die Menge sollte dann natürlich an die Länge des Trips angepasst werden. Vielleicht hilft euch die Liste, bei eurem nächsten Ausflug oder auch eurer nächsten langen Reise nichts zu vergessen und ich freue mich, wenn ich euch damit den Stress ersparen kann, den ich damit hatte, tagelang alles zusammen zu suchen, was wichtig ist. An manchen Stellen habe ich auch ein paar nützliche, meistens platzsparende Tipps die das Ganze vielleicht noch ein bisschen einfacher machen. Und damit wünsche ich euch viel Spaß und gute Reise!

PS: Nicht alle Dinge findet ihr immer auf den Fotos, manche sind noch unterwegs oder nicht fotografierenswert.

PPS: Damit ihr euch in diesem Blogpost nicht verlauft, hier wieder eine kleine Gliederung. Einfach anklicken und schon gelangt ihr zur gewünschten Stelle im Beitrag. :–)

 

1. Was packe ich ein?
1.1 Handgepäck
1.1.1 Checkliste Rucksack
1.1.2 Checkliste Bauchtasche
1.2 eingechecktes Gepäck
1.2.1 Checkliste Kleidung und Schuhe
1.2.2 Checkliste Kosmetik
1.2.3 Checkliste Reiseapotheke
1.2.4 Checkliste Technik
1.2.5 Sonstiges
2. Was ziehe ich an?

Warum gerade Neuseeland?

Handgepäck

Im Handgepäck befinden sich wahrscheinlich die wichtigsten Dinge, die man braucht, um überhuapt in ein anderes Land einreisen zu dürfen und um den Flug dort hin zu ‚überleben‘. Wichtige (Ausweis-)Dokumente, Portemonnaie, Medikamente und Unterhaltungselektronik sind ein Muss und diese ‚wertvollen‘ Dinge sollte man auch immer direkt am Körper mitführen. Um den (in meinem Fall sehr langen) Flug angenehmer zu gestalten, dürfen für mich Zeitschriften, ein Mini Notebook, eine Schlafmaske und Oropax nicht fehlen. Um mich immer frisch zu fühlen habe ich eine kleine durchsichtige Tasche dabei, die mit einem Liter Fassungsvermögen das größte Volumen an Flüssigkeiten, Gels und Cremes ist, das ich mitführen darf.

Die Richtlinien über die Größe und die Menge der Handgepäcksstücke sind natürlich stark von der Airline abhängig und die Dinge, die ihr mitnehmt, von den Einfuhrbedingungen des jeweiligen Landes, in das ihr reist. Deswegen gilt: immer erst bei der Airline informieren, was mitgeführt werden darf oder nicht, bzw. was am Flughafen deklariert werden muss. So spart ihr euch lästige Probleme mit dem Zoll und könnt ganz entspannt reisen, mit der Gewissheit, nichts Verbotenes oder Gefährliches dabei zu haben.

Mein Rucksack

Als mein Handgepäcksstück ‚auserkoren‘ habe ich einen robusten Rucksack mit einer kleinen Tasche mit Reisverschluss vorn, 2 Flaschenhalterungen an den Seiten und einem großen Fach mit integrierter Laptoptasche an der inneren Rückseite. Somit hat alles seinen Platz, und alle Gegenstände und Geräte die ich mitnehmen möchte oder muss sind optimal geschützt und verstaut.

Meine Bauchtasche

Für Wertsachen wie mein Handy, Geld, Visum und Ausweisdokumente habe ich noch eine extra Bauchtasche, damit ich diese Dinge immer schnell bei der Hand und vor allem immer im Blick habe.

! Tipp: Ich nehme mir eine faltbare Trinkflasche (1l) mit, denn somit spare ich viel Geld gegenüber dem Kaufen von völlig überteuerten Plastikflaschen am Flughafen und spare auch noch eine Menge Platz, da die zusammen gefaltete Flasche um einiges kleiner ist, als eine normal große Wasserflasche.

Warum gerade Neuseeland?

Checkliste Rucksack

□ ein Notfalloutfit, falls der Backpack wegkommt (Hose, Shirt, Unterwäsche)
□ ein paar Kuschelsocken
□ Kompressionsstrümpfe (besonders auf Langstreckenflügen wichtig, um Wassereinlagerungen zu vermeiden)
□ Brille(n)
□ Kopfhörer
□ Nackenkissen
□ Oropax
□ Schlafmaske
□ Ladekabel/Powerbank für Handy und Laptop
□ Notebook
□ Steckdosenadapter
□ Kamera + Zubehör (Akkus, Tasche)
□ Handy
□ Massageball (nützlich bei Verspannungen, generell wenn man sich lange in einer Position befindet ist eine kleine Massage wahrscheinlich sehr angenehm)
□ Zipper Bag mit Kosmetik (Zahnbürste und -pasta, Deo, Bürste etc.)
□ kleine Reiseapotheke (Thomapyrin, Pille, Tabletten gegen Übelkeit)
□ Desinfektionsspray/Gel
□ Papiertaschentücher
□ Hygienetücher
□ Augentropfen (bei der sehr trockenen Luft im Flugzeug ein guter Begleiter)
□ Kaugummis
□ Trinkflasche
□ Handtuch
□ Regenschirm
□ Zeitungen/Bücher
□ Reiseführer
□ Notizbuch mit Stift
□ Hefter mit verschiedenen Kopien (Visum, Versicherungsunterlagen, Zeugnisse etc.)

 

Warum gerade Neuseeland?

Checkliste Bauchtasche

□  wasserfeste Dokumententasche
□  Reisepass mit Visum
□  Impfausweis
□  Flugticket und Orientierungsplan
□  Portemonnaie mit etwas Geld (€ und NZ$), Personalausweis, internationalem und deutschem Führerschein, Kreditkarte

 

Warum gerade Neuseeland?

eingechecktes Gepäck

Das wichtigste Gepäckstück während meiner Reise wird mein Backpack sein. In ihm befinden sich all meine Kleidungsstücke (für maximal 2 Wochen), Schuhe, meine technischen Geräte bzw. dessen Zubehör, was ich nicht ins Handgepäck packe, Medikamentenvorräte, sowie Kosmetik und eine größere Reiseapotheke, die mir erlaubt, mich bei kleinen Verletzungen selbst versorgen zu können.

mein Backpack

Da ich diesen Rucksack 90% der Zeit auf dem Rücken tragen werde, war es mir sehr wichtig, einen qualitativ hochwertigen und vor allem passenden Rucksack zu besorgen. Dazu war ich in einem Sportgeschäft und habe verschiedene Modelle ausprobiert, mich beraten lassen und mich schließlich für einen 65 Liter Rucksack von Osprey in der Frauenversion entschieden. Die Frauenversion deswegen, weil bei diesen Modellen die Schulterträger an der Brust vorbei führen und nicht darüber, was dadurch natürlich deutlich angenehmer für Frauen ist. Die Hüftflossen liegen ebenfalls etwas höher als bei der Männerversion, was den riesigen Rucksack unglaublich angenehm sitzen lässt. Besonders bequem finde auch das Rückensystem, da der Rucksack an sich nicht direkt am Rücken anliegt, sondern eine Art Bogen zwischen Rücken und Rucksack vorhanden ist, was noch dazu für etwas Luft am Rücken sorgt.

! Tipp: Um Beschädigungen meines Rucksacks und den Dingen, die drin sind, so gering wie möglich zu halten, werde ich diesen vor meinem Abflug als fragile markieren, in der Hoffnung, dass die Gepäck-Verantwortlichen etwas vorsichtiger damit umgehen. Denn nicht selten reißen beim Transport oder beim Umladen Riemen oder es gehen Dinge kaputt. Und das kann ich nun wirklich nicht gebrauchen. 😀

! Tipp: Mithilfe einer bestimmten Technik, Kleidung zusammen zu rollen, kann man ganz einfach dafür sorgen, dass man den vorhandenen Platz komplett ausnutzen kann. Dadurch, dass man die einzelnen Rollen fest ‚verschließt‘ entstehen weniger Falten und die Kleidungsstücke rollen sich nicht von allein wieder auf. Und das bedeutet wiederum: weniger Chaos! 😀 Die Technik nennt man übrigens ‚Ranger Roll‘, einfach googlen und mir später danken. 😀

! Tipp: Um noch mehr Platz zu sparen , einfach den Hohlraum in Schuhen nutzen, und diese mit Socken und Unterwäsche oder Kleinkram ausstopfen. Vielleicht habt ihr am Ende sogar Platz, um eurer Haustier mit einzupacken, was ich liebend gerne tun würde. Oder meine 1,38m große Mini-Oma. 😀

Warum gerade Neuseeland?

Checkliste Kleidung und Schuhe

□ zwei Hoodies, eine dickere Strickjacke mit Kapuze
□ ein langärmeliges Sweatshirt, ein (dünn) gefüttertes Hemd
□ eine lange Pyjamahose und ein langärmeliges Oberteil
□ T-Shirts für eine Woche
□ zwei Tops, ein Crop Top und ein Bustier
□ Sneakersocken für etwa eine Woche und lange Socken, sowie drei paar Wandersocken
□ eine Thermostrumpfhose, eine dünne Strumpfhose
□ Unterwäsche für etwa 10 Tage
□ zwei Kleider (1x schick, 1x casual)
□ eine Regen-/Windjacke mit Innenjacke aus Fleece (definitv eine Investition wert!)
□ 1x Flip Flops, 1x Wanderschuhe und 2x Sneakers
□ zwei Jeans, eine Leggins, eine Jogginghose
□ ein schwarzer Stoffrock, ein Jeansrock
□ eine kurze Stoffshorts, eine Jeansshorts
□ ein Bikini
□ eine Cap
□ Mütze, Handschuhe und Halstuch
□ Wäschebeutel für Schmutzwäsche

 

Warum gerade Neuseeland?

Checkliste Kosmetik

□ Zahnpasta und Zahnbürste
□ Mizellenwasser
□ Wattepads
□ Wattestäbchen
□ Rasierschaum und Rasierer
□ Handcreme und Feuchtigkeitscreme
□ Sonnencreme
□ Labello
□ Make-up (reduziert)
□ Babypuder (auch als Trockenshampoo oder zum setten von Make-up verwendbar)
□ Trockenshampoo
□ Shampoo, Spülung und Duschgel (abgefüllt in 100ml Behälter)
□ Deodorant (Spray und Roller/Stick)
□ Miniparfum
□ Tangle Teezer und ein kleiner Kamm
□ Haargummis, Bobbypins und Haarbänder
□ ein kleiner Föhn
□ Nagelknipser und Nagelfeile
□ kleine Schere
□ Pinzette
□ Hygieneartikel (Obs, Slipeinlagen etc.)

 

Warum gerade Neuseeland?

Checkliste Reiseapotheke

□ Pflaster
□ individuell benötigte Medikamente (Allergietabletten, Schmerztabletten wie z.B. Buscopan, Pille etc.)
□ Nasenspray
□ Mückenspray
□ Wundheilsalbe
□ Tiger Balm
□ Mullbinden

 

Warum gerade Neuseeland?

Checkliste Technik

□ Spiegelreflexkamera (sofern nicht schon im Handgepäck) und Zubehör (kleines Stativ, Ladegerät etc.)
□ Action Cam mit Zubehör (Selfie-Stick, Hülle, Akkus, Ladegerät etc.)
□ externe Festplatte
□ TAN-Generator
□ Speicherkarten (SD, MicroSD)
□ USB-Stick mit alles wichtigen Dokumenten
□ verschiedene Kabel (USB, MicroUSB etc.)
□ Verteilersteckdosen und Adapter
□ Mini-Notebook (sofern nicht schon im Handgepäck)

Warum gerade Neuseeland?

Sonstiges

□ Schweizer Taschenmesser
□ Camping-Besteck
□ Zeitschriften und/oder Bücher
□ Andenken an Zuhause (Fotos, Geschenke etc.)
□ ein Kuscheltier (don’t judge me)

 

Warum gerade Neuseeland?

Was ziehe ich auf einem 24-stündigen Flug durch verschiedenste Klimazonen an?

Das Zauberwort heißt hier (wie so oft): Zwiebeltechnik! Ein gemütliches Top, darüber ein T-Shirt, darüber wiederum einen Hoodie und schließlich eine Jacke – so wird man auf keinen Fall frieren (wahrscheinlich auch nicht in Sibirien) und wenn man schwitzt, zieht man einfach eine Lage nach der anderen aus. Praktischer geht’s ja wohl nicht. Eine schlabberige Hose, sowie bequeme Schuhe, in die man schnell reinschlüpfen kann, sind auch sinnvoll. Ein Halstuch was auch als Kissen umfunktioniert werden kann ist auch nie verkehrt, genau wie immer ein paar kuschelige Socken dabei zu haben. Egal was, gemütlich muss es sein. Nicht unbedingt schick sind Kompressionsstrümpfe, die helfen aber gegen Wassereinlagerungen nach langem Sitzen, indem sie den Blutstau in den Beinen verhindern.

! Tipp: Überpackt? Einfach die Kleidung, die zu schwer ist, kurzzeitig überziehen und nach der Sicherheitskontrolle wieder einpacken – schon hat man einen großen Bogen um Stress mit dem Gesetz gemacht.

 

Das war’s auch ’schon‘ mit meiner persönlichen Packliste und ich weiß, Eigenlob stinkt, aber ich denke hiermit habt ihr eine übersichtliche, vollständige Liste, mit der ihr euch sehr viel Zeit und Nerven spart, wenn es das nächste Mal an’s Packen geht. Druckt euch deshalb die Checkliste gerne aus (habe ich auch gleich gemacht haha, zwei Fliegen mit einer Klatsche :-D) und schreibt mir gerne, falls ich etwas Wichtiges vergessen habe.

Bevor ich fliege werdet ihr noch einmal von mir hören und bis dahin wünsche ich euch eine schöne restlich Woche,

print

Das könnte dir auch gefallen

3 Kommentare

  1. Ich wünsche Dir alles erdenklich Gute für die ‚Reise Deines Lebens‘ und weiß genau, dass Dich das ‚formen‘ wird. Von deinen Eltern wirst Du alle nötige Unterstützung erhalten… Papa liebt Dich!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.